17. Januar 2022

Feuerwehrmatura erfolgreich bestanden

Nachdem im Jahr 2020 die Prüfung zum „Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold“ bekannt auch als „Feuerwehrmatura“ coronabedingt abgesagt wurde, fand diese am Samstag, den 24. April 2021 am Areal des Kärntner Landesfeuerwehrverbands statt. Zwei Kameraden aus dem Bezirk Völkermarkt nahmen diese Herausforderung an und stellten sich nach monatelanger Vorbereitungen dieser Prüfung.

Unsere Kameraden BI Erwin Toplitsch von der Feuerwehr Miklauzhof und FM Thomas Silan von der Feuerwehr St. Michael ob Bleiburg konnten ihr Erlerntes abrufen und ihr Können unter Beweis stellen und erhielten am Ende des Tages das höchste Leistungsabzeichen in Österreich – das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold.
HBI Franz Grilz hat die Kameraden bestens auf die Prüfung vorbereitet und mit ihnen die Themengebiete des Feuerwehrwesens verinnerlicht.

Die Prüfung besteht aus sieben Stationen welche alle positiv abgeschlossen werden müssen.

Station 1 besteht aus einer, in der eigenen Feuerwehr abgehaltenen, Einsatzübung inklusive Dokumentation, welche der/die BewerberIn dem Prüfungskomitee präsentieren muss und dem Thema „Ausbildung in der Feuerwehr“.

Bei der Station 2 wird von den TeilnehmerInnen „Berechnen, Ermitteln, Entscheiden“ abverlangt bei der diese Wasserförderung, Schaummittelberechnung und vieles mehr berechnen und einsatzrelevante Entscheidungen treffen müssen.

Station 3 beinhaltet das Lesen von „Brandschutzplänen“ mit all den für den Einsatz relevanten Symbolen erklären und deren Bedeutung zu erörtern.

Bei Station 4 wird den BewerberInnen ein Planspiel, in Form einer Computerpräsentation, vorgelegt, danach die Schadenslage eingeblendet und die BewerberInnen haben dann den Einsatz mit den entsprechenden Einsatzbefehlen taktisch richtig abzuarbeiten.

Station 5 umfasst „Fragen aus dem Feuerwehrwesen“. Bei dieser Station müssen die BewerberInnen innerhalb von 10 Minuten 14 Fragen aus dem gezogenen Fragenpaket beantworten. Insgesamt sind 200 Fragen zu lernen.

Bei Station 6 haben BewerberInnen einen Feuerwehreinsatz mit dem entsprechenden Einsatzbefehlen sowie den Rahmenaufträgen abzuarbeiten und weiter den Führungsvorgang mittels Formblatt zu erörtern bzw. eine Einsatzskizze über die vorgefundene Lage zu zeichnen.

Station 7 enthält das Kommandieren einer Gruppe von mindestens 8 Teilnehmern und nach den vorgeschriebenen Marschbewegungen zu führen.

Bericht und Bilder: BI Sandro Turk, Bezirksmedienbeauftragter BFKdo Völkermarkt